1960 – 1962 Hobby

Die Frage, ob mein Vater Hobbys hatte, musste ich immer verneinen, seine Arbeit war auch sein Hobby.

1960 fing er aber an Briefmarken zu sammeln. Er trat in den Kulturbund der DDR Fachgruppe Philatelie ein, bekam einen Sammlerausweis mit dem er die neuen Briefmarken, Sammlermarken und Ersttagsbriefe erwerben konnte. Diese stapelten sich später in Alben, Kartons und Umschlägen.
Interessanter jedoch war sein Briefwechsel, den er führte um an ausländische Marken zu kommen. Er schrieb 1960 nach dem Tschad und erreichte tatsächlich, dass ein französischer Beamter des „Office Equtaorial Postes et Telecommunications“ ihm einen Briefkontakt mit seiner Tochter vermittelte. Es kam ein reger Briefwechsel zustande. Die erhaltenen Kuverts sind teils direkt an meinen Vater adressiert, teils wurden andere Briefkuverts mit interessanten Marken oder auch Ersttagsbriefe im Umschlag mitgeschickt.

Die mir vorliegenden zugehörigen Briefe beinhalten Bestellungen von bestimmten Marken oder Beschreibungen der aufgeklebten Marken, es sind kaum persönliche Bemerkungen erhalten.
Mitte der 60er Jahre endete dieser Briefwechsel.
Briefpartner waren:
P. Olmo, Fort Lamy Republique du Tchad
Francoise Goy, Fort Lamy Republique du Tchad
Alain Lavergne, Gendarmerie Fort Lamy Republique du Tchad
Gabriel Marie Dombal, Ecole privès, Fort Lamy Republique du Tchad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.