1963

Das Jahr 1963 stand für unsere Familie ganz im Zeichen der goldenen Hochzeit unserer Großeltern Anton und Philomena Köhler, die am 9. November ihren Hochzeitstag zum 50. Mal feierten.

Eine große Familienfeier, Gratulationen von Freunden, Verwandten, Kollegen, der Handwerkskammer Leipzig, des Generalvikars des Bistums Bautzen und der Gemeinde St. Trinitatis Leipzig trafen ein und der Probst der Gemeinde ehrte das Paar auch während des Gottesdienstes. Für unsere Familie war dies eine der größten Feiern.

In diesem Jahr wurde mein Vater 40 Jahre alt, auch diese Feier wurde, wenn auch in kleinerem Kreise, begangen.

Ich wurde im September an der Leibniz Oberschule eingeschult, womit gleichzeitig mein Vater seine Tätigkeit im Elternbeirat der Schule begann, die er bis 1973 weiterführte. Mein Bruder und ich feierten das Fest der Erstkommunion.
Beruflich war mein Vater weiterhin als persönlicher Dolmetscher des Leiters des Amtes für Wasserwirtschaft Dipl. Ing. Rochlitzer und des stellvertretenden Ministerpräsidenten Dr. Dittel tätig. Auf den Gebieten der Meß- und Regelungstechnik, Elektronik und Datenverarbeitung arbeitete er als Übersetzer und Dolmetscher für Prof. Barwich in Rossendorf, das Institut für Energetik und die DEWAG Berlin. Dienstreisen führten ihn in die UdSSR, die CSSR und nach Ungarn. Er führte auch weiter an der Volkshochschule Leipzig Speziallehrgänge mit der Dauer von zwei Jahren zur Erlangung der Sprachkundigenprüfung in Russisch durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.